Unterrichtsmaterial Partikeln - Restwörter (Wandtafelbild)

|  Home  |  Inhalt  |  A-Z  |  Material  |  Neu  |  Zufall  |  SiteMap  |  Suchen  |  Hilfe  |  Links  |  28.03.2017  |  © allgemeinbildung.ch  > Navigationsframe links> Navigationsframe oben> kein Navigationsframe |

 |Arbeitsblätter & Unterrichtsmaterial |> DeutschOnline-Übungen |


    Zufällige Übung aus diesem Bereich laden 


 

jpg-Tafelbild

Partikeln - Restwörter

 > alle interaktiven Online-Übungen, Rätsel, Aufgaben, Tests & Quiz> Seitenanfang

 
Informationen

Einreihung im Stoffplan bzw. im Lehrplan der Schule

Typ :Wandtafelbilder, Tafelbilder
Format :jpg-Bild
Fach :Deutsch (Sprachlehre)

Lektionsreihe :Wortlehre (Grammatik & Rechtschreibung)

Stufe :Sekundarstufe 1, Realschule, Sekundarschule, Hauptschule
Klasse :8. Klasse, 2. Oberstufe

 

Vorschau

Anschauungsmaterial für die Schüler und SchülerInnen als Mustervorlage für die Lehrerin oder den Lehrer in einer jpg-Bilddatei

(www.allgemeinbildung.ch bietet neben den interaktiven Übungen auch viele kostenlose Arbeitsblätter, Kopiervorlagen, Tafelbilder und Multimedia-Präsentationen als Unterrichtsmaterial für die Primarschule (Unterstufe, Mittelstufe), die Sekundarschule (Oberstufe, Hauptschule), die Gesamtschule und die Mittelschule (Gymnasium) zum gratis Download bzw. als Freeware an)
 

Referenz

Hintergrundinformationen zu
den Inhalten an der Wandtafel

[ Partikeln © wikipedia.org ]

 

Als Partikeln (lat. particula „Teilchen“) werden je nach Definition entweder alle unflektierbaren Wörter einer Sprache bezeichnet oder - im engeren Sinne - nur diejenigen nichtflektierbaren Wörter, die nicht den Subklassen Präpositionen, Adverbien oder Konjunktionen angehören. Der aktuelle Grammatikduden, der die Partikeln gemäß der letztgenannten (engeren) Definition aufführt, unterscheidet sieben Arten von Partikeln, nämlich die Grad-, Fokus-, Negations-, Abtönungs-, Gesprächs- und Ausdruckspartikeln, sowie lautmalenden Partikeln (Onomatopoetika)[1].

Das Wort Partikel im Sinne von Wortklasse hat feminines Genus (sg. die Partikel, pl. Nom. die Partikeln). In allen anderen Bedeutungen hat es neutrales Genus (sg. das Partikel, pl. die Partikel).

Partikeln in der deutschen Sprache Zu den Partikeln im weiteren Sinne gehören

Modalpartikeln (auch Abtönungspartikeln), (sehr, freilich, halt, eben ...) Interjektionen (he!, schade!) Negationspartikel (nicht) Antwortpartikel (ja, nein, hm, gern ...) Darüber hinaus gibt es in einigen Dialekten Fragepartikeln, beispielsweise a in der Deutschkärntner Mundart.

Zur Zusammen- und Getrenntschreibung von Wortverbindungen aus Partikel + Verb siehe: Partikelliste

Originalbild



w_Tafelbilder_Partikeln-Grammatik.jpg

> HomepageHomepage > AllerleiAllerlei > BiologieBiologie > ChemieChemie > DeutschDeutsch > EnglischEnglisch > FranzösischFranzösisch > GeografieGeografie > Geschichte & PolitikGeschichte > InformatikInformatik > ItalienischItalienisch > KunstKunst > LateinLatein > MathematikMathematik > PhysikPhysik > ReligionReligion > SpansischSpanisch > Sport & SpielSport & Spiel