Körpersysteme (Schaubilder) : 02p

|  Home  |  Inhalt  |  A-Z  |  Material  |  Neu  |  Zufall  |  SiteMap  |  Suchen  |  Hilfe  |  Links  |  16.11.2016  |  © allgemeinbildung.ch  |




Wichtiger Hinweis !Setze die Puzzle-Teile wieder richtig zusammen !
Klicke auf das Vorschaubild und verschiebe die Einzelteile mit der Maus.

Schlüsselwörter / Transkript :

Knochengerüst Knochen Knorpel
Muskulatur Glatte Muskeln Herzmuskeln Skelettmuskeln
Nervensystem Gehirn Rückenmark Nervenbahnen
Verdauungstrakt Mundhöhle Speiseröhre Magen Dünndarm Dickdarm After
Atemtrakt Nase Rachen Kehlkopf Luftröhre Lunge
Blutkreislauf Herz Arterien Venen
Hormonsystem Zirbeldrüse Hypophyse Schilddrüse Thymus Leber Nebennieren Pankreas
Harnapparat Niere Harnleiter Harnblase Harnröhre
Männliche Geschlechtsorgane Penis Hoden Nebenhoden
Weibliche Geschlechtsorgane Vulva Vagina Gebärmutter Eierstöcke Eileiter Sinnesorgane Auge Ohr Nase Zunge Haut
Immunsystem Lymphatische Organe Lymphgefässe 

Quellbild :

© 
Schnorch @ wikipedia.org

preview48 pieceKoerpersysteme - 02 - Koerper-Proportionen

Inhaltsangabe zum Lernpuzzle  : ©  wikipedia.org

Naturwissenschaftlich betrachtet bildet der menschliche Körper ein aus Zellen zusammengesetztes, organisches Ganzes, das über eine genetisch definierte Gestalt verfügt. Ohne die seinem Erhalt dienenden Stoffwechselvorgänge verfällt er. Der unbelebte menschliche Körper wird als Leichnam bezeichnet und geht in Verwesung über. Ausgenommen davon ist die künstliche Konservierung als anatomisches Präparat oder als Mumie.
Die Anatomie beschäftigt sich mit dem Aufbau des Körpers, Physiologie und Biochemie setzen sich mit seinen Steuervorgängen und Stoffwechselprozessen auseinander, die Genetik thematisiert die Informationsabläufe. Erkrankungen, Funktionsstörungen und mögliche Heilung des Körpers bildet den Gegenstand der Medizin.
Die Anatomie (aus altgriechisch ἀνά aná „auf“ und τομή tomé „Schnitt“) ist ein Teilgebiet der Morphologie. Sie ist in der Medizin bzw. Humanbiologie (Anthropotomie), Zoologie (Zootomie) und Botanik (Phytotomie) die Lehre vom Aufbau der Organismen. Anatomie des menschlichen Kopfes .
Es werden Gestalt, Lage und Struktur von Körperteilen, Organen, Gewebe oder Zellen betrachtet. Die pathologische Anatomie befasst sich mit krankhaft veränderten Körperteilen. Die mikroskopische Anatomie befasst sich mit den feineren biologischen Strukturen bis zur molekularen Ebene und knüpft an die Molekularbiologie an. Die klassische Anatomie verwendet eine standardisierte Nomenklatur, die auf der Lateinischen und der Griechischen Sprache basiert.